Asylbetrug aufgedeckt

Nadia Mischk, Mitarbeiterin an der Landesaufnahmebehörde für Asylbewerber in Braunschweig, übergab mehr als 100 Akten mit Sozial-Betrugs-Fällen an die Polizei.

Dies ereignete sich im Februar 2017. Da ihre Vorgesetzten die Akten im Keller verschwinden lassen wollten, verlor Frau Mischk ihren Arbeitsplatz und ist bis heute arbeitslos. Der Fall erregte jedoch bundesweites Aufsehen, so daß derzeit in noch mehr als 500 Fällen ermittelt wird. In ihrer Heimatstadt ist die mutige Angestellte nicht vergessen: Sie wählten sie zur „Braunschweigerin des Jahres“.
Muslime erobern Deutschland“ (5 €)

 

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *