China: Erfolgreicher Widerstand

Mit 137 Bistümern wurden die Christen 1949 in die kirchliche Hier­archie eingegliedert, mit dem Erzbischof von Peking an der Spitze. Seitdem wächst die Zahl der Katholiken trotz Repressalien.

Waren es im Jahr 1800 noch 200.000 Katholiken, so sind es 1900 bereits 700.000 und im Jahr 1949 schon 3.500.000. Gleichzeitig wächst die Macht des kommunistischen Staates: Allein zwischen 1945 und 1965 werden in China 6.000 ausländische Missionare ermordet, gefangen oder ausgewiesen.
Etwa 3.000 chinesische Priester, Ordensleute und Gläubige sind in diesem Zeitraum entweder hingerichtet oder in Ge­fängnisse und Arbeitslager ge­bracht worden. Kirchen werden in Versammlungsräume, Kinos oder Viehställe umgewandelt. Gerhirnwäsche soll Bischöfe und Priester zu willfährigen Marionetten des kommunistischen Regimes machen.
Trotz allem wächst bis heute die Kirche, besonders im Untergrund, wo die traditionelle Messe gefeiert wird. Derzeit bricht eine neue Verfolgungs-Welle an.
Beten Sie für die Unabhängigkeit der kath. Kirche in China!
CM-Notgebete (gratis)

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *