Gender unterlaufen

Ein leitender Posten in einem großen Betrieb ist neu zu besetzen. Wer ist der geeignete Nachfolger?

Der stellvertretende Chef bewirbt sich. Da schaltet sich der Betriebsrat ein: Es gibt eine Frauenquote. Die Stelle muß mit einer Frau besetzt werden. Was aber, wenn ein Mann in dem Betrieb bessere Kompetenzen hat? Vertraulich wird nun der männliche Bewerber seitens der Chef-Etage darauf aufmerksam gemacht: Wenn er ein „Papier“ beibringe, daß er sich als „Frau“ fühle, könne er den Posten haben. So einfach ist das?
InfoGleichheitswahn

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *