Vom Schwimmbad zur Kathedrale

Die Haupt-Kirche der russisch-orthodoxen Christen in Moskau ist die CHRISTUS-Erlöser-Kathedrale. In den 1930er Jahren läßt Stalin († 1955) sie sprengen und an ihrem Platz das größte Schwimmbad des Landes errichten.

Zu Beginn der 1990er Jahre wird die Erlöser-Kathedrale jedoch von der russischen Regierung original-getreu wieder aufgebaut. Heute wird in dem GOTTES-Haus die „göttliche Liturgie“ der russisch-orthodoxen Kirche gefeiert. Stark leuchtet in ihr das Geheimnis der Erlösung auf – ähnlich wie in der klassischen katholischen Liturgie. Die 103 Meter hohe Kuppel der Erlöser-Kathedrale symbolisiert CHRISTUS. Die vier kleineren vergoldeten Kuppeln weisen hin auf die vier Evangelisten. Eintretende Gläubige bekreuzigen sich mit drei Fingern als Zeichen für die Dreieinigkeit.
CM-Info: Klassische Liturgie

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *