Johanna lacht wieder

Plötzlich ist sie schwanger, weiß aber nicht, wer der Vater ist. Eine Beziehung hatte die andere abgelöst. Sie ist verzweifelt, erwägt eine Abtreibung. Doch da kommt Hilfe von oben.

Die Zeitschrift „Lebe“, Süd-Tirol, vermittelt Hilfe. Fachkundige Ärzte und eine Hebamme nehmen sich der jungen Frau an. Unwissend ist sie und braucht Stütze und Halt. Eigentlich will sie ihr ungeborenes Kind nicht ihre persönlichen Fehler büßen lassen. Telefonate und Wertschätzung bestärken sie im Guten: „Ich bin dankbar, daß Sie mich so annehmen, wie ich bin, obwohl ich viel ausgefressen habe.“
Schließlich findet Johanna die Kraft, JA zu ihrem Kind zu sagen und – wie sie sagt – ihr „Leben völlig umzukrempeln“. Sie findet auch ihren Glauben an GOTT wieder: „GOTT möchte, daß ich meine Chance nutze. Und ich brauche keine Drogen mehr!“
Voller Vorfreude wartet sie auf die Geburt ihrer Tochter. Ihr Freund steht nun auch zu ihr und dem Baby. Nach der Geburt jubelt sie: „Es ist wirklich Simons Tochter! Bei der Geburt verlief alles ohne Komplikationen, und Celina ist kerngesund!“
Mut zum Kind! Mit GOTT ist alles möglich!

CM-Broschüre: Schenk mir das Leben! (2 €)

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *