Rettung in letzter Sekunde

1453 erobern die Türken Konstantinopel. Ihr nächstes Ziel: Wien, seit 1438 Residenz-Stadt des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen und seit 1556 Sitz des Kaisers.

Der Balkan ist erobert, nicht aber Wien. 1523 fällt Rhodos, 1570 steuert die islamische Flotte Zy­pern an. 1571 wird die Hauptstadt Famagusta erobert, 20.000 Christen niedergemetzelt, alle Kirchen zerstört. Der venezianische Kommandant gefangengenommen und tagelang gefoltert, verstümmelt, gehäutet und ausgestopft.

Unbesiegbarkeitswahn

Jetzt glauben die Osmanen, unbesiegbar zu sein. Die Flotte wird vergrößert, der Durchstoß in die Adria ist geplant. Die Türken träumen davon, ihre Fahne auf dem Petersdom in Rom zu hissen. Doch Rom wacht: Papst Pius V. (†1572) hat den Hilferuf Venedigs gehört und bereitet Europa auf den Kampf vor. Im Mai 1571 gründet er die „Heilige Liga“ zusammen mit den wichtigsten Staaten im Mittelmeer. Don Juan de Austria, Halbbruder des spanischen Königs, wird Kommandant der Flotte. Don Juan, ein unehelicher Sohn Kaiser Karls V., gilt als charismatische Führerpersönlichkeit. Eine Kopie des Gnadenbildes von Guadalupe trägt er ständig bei sich.

GOTT ist stärker

Nur wer fromm ist und betet, darf in seinem Heer dienen. In der Kathedrale von Neapel erhält Don Juan aus der Hand des Papstes das riesige Banner der Liga überreicht: Abgebildet darauf das Kreuz CHRISTI, die Apostel Petrus und Paulus sowie der lateinische Schriftzug Konstantins d. Gr. – „In hoc signo vinces“ – „In diesem Zeichen wirst du siegen“.

Rosenkranz-Feldzug

Zeitgleich startet der Papst einen Rosenkranzfeldzug gegen die Türken. Alle Christen in Europa fordert er auf: „Betet den Rosenkranz! Bittet um den Beistand der Jungfrau und Gottesmutter Maria, auf daß sie in dieser schweren Stunde unsere Fürsprecherin sei. Betet alle!“ Des weiteren führt der Papst das Angelus-Gebet an jedem Mittag um 12.00 Uhr ein. Kardinäle und Klöster werden aufgerufen, einen Tag pro Woche zu fasten. Er selbst fastet drei Tage jede Woche und verbringt täglich mehrere Stunden im Gebet. Rosenkränze werden an die Soldaten und Matrosen verteilt, das Gnadenbild der Muttergottes aus der Kirche S. Maria Maggiore in den Vatikan gebracht. Das Wunder geschieht: Am 7. Oktober 1571 siegt die zahlenmäßig unterlegene christliche Flotte unter Don Juan über die Türken. Europa bleibt christlich.
Sr. Maria Anja

CM-Buch: Wunder heute – GOTT ist da (5 €)

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *