Indien nur für Hindus?

Heute sind vier von fünf Indern Hindus. In  8 der 29 Bundesstaaten des Landes existieren abschreckende Hürden, um die Staatsreligion gegen Christen und Muslime zu schützen.

Jetzt ist der Bundesstaat Kaschmir im Visier. Seine Selbstbestimmung wird beschnitten: Das Internet wird einfach abgeschaltet.
Friedliche Demonstranten werden mit Tränengas und Gummi-Geschossen in die Flucht geschlagen. Für solche Aktionen werden Zehntausende „Sicherheitskräfte“ nach Kaschmir gebracht.
Die Hindu-Partei in Indien herrscht fast unbegrenzt. Doch wird das benachbarte islamische Pakistan nur zuschauen?
Extremismus löst neuen Extremismus aus. 
K.R.

CM-Gebetsblättchen: Für verfolgte Christen

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *